Gedankenfängerin

Nadine Jukschat

Geboren 1984 in Zittau. 2004 bis 2009 Studium der Kulturwissenschaften, Theaterwissenschaft und Journalistik an der Universität Leipzig. Im Anschluss wissenschaftliche Mitarbeit in einem religionssoziologischen Forschungsprojekt zur Perikopenordnung an der theologischen Fakultät der Universität Leipzig. Seit 2010 wiss. Mitarbeiterin am Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen. 2016 Promotion zum Dr. phil am Institut für Sozialwissenschaften und Philosophie der Universität Leipzig. Als freie Journalistin seit 2000 tätig unter anderem für Sächsische Zeitung, SPIEGELonline, Asphalt Magazin, Kreuzer – Das Leipziger Stadtmagazin, REGJO-Magazin in Leipzig/Halle, Radio mephisto 97.6 in Leipzig sowie das Kunststoff Kulturmagazin für Mitteldeutschland.